Die Wende in der Wende

Für den 3. Oktober hat der Staat die Einheitsfeier angeordnet. Ich persönlich verbinde die Wende einschließlich Wiedervereinigung mit dem 9. November: vor 23 Jahren hat sich ein Volk aus eigener Kraft und zudem friedlich aus seinem politischen Herrschaftssystem befreit. Selbstverständlich kann kein Staat und keine Regierung diesen Tag zum Feiertag erheben, denn das Herrschaftssystem würde damit seine eigene Negation feiern! Erst am 3. Oktober 1990 wurde die Revolution des Volkes wieder in ein neues Herrschaftssystem kanalisiert und in der Demokratie zur Ruhe gebettet. Ein neuer und letztlich stärkerer Staat war gegründet und damit Anlass für einen staatlichen Gedenktag gegeben. Hätte unsere deutsche Gesellschaft den Freiheitsimpuls der Wende nicht völlig unter der Einheitsrhetorik und seiner angeborenen Obrigkeitshörigkeit begraben, hätte sie sich nicht von den Politikern die Wende-Parole „Wir sind das Volk!“ klauen und als „Wir sind ein Volk“ missbrauchen lassen, hätte die politische Idee der Freiheit hier wirklich ein Zuhause, dann würden wir den 9. November feiern und nicht den dritten Oktober. Ich jedenfalls nehme mir die Freiheit und gedenke heute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.