Waldorfhasser setzen auf Lügen

Die Anti-Waldorf-Front um &#160;<a href="http://nachsichten.anthroposophie.de/index.php?/categories/7-Grandt"><img src="http://www.schachtelhalm.net/s9y/uploads/linkicon.jpg" alt="External Link" title="Link to: http://nachsichten.anthroposophie.de/index.php?/categories/7-Grandt" border="0">Michael Grandt</a> , &#160;<a href="http://www.info3.de/wordpress/?p=158"><img src="http://www.schachtelhalm.net/s9y/uploads/linkicon.jpg" alt="External Link" title="Link to: http://www.info3.de/wordpress/?p=158" border="0">Andreas Lichte</a> , &#160;<a href="http://nachsichten.anthroposophie.de/index.php?/categories/11-Kissler"><img src="http://www.schachtelhalm.net/s9y/uploads/linkicon.jpg" alt="External Link" title="Link to: http://nachsichten.anthroposophie.de/index.php?/categories/11-Kissler" border="0">Alexander Kissler</a> und andere, sowie Foren wie NWA und Esowatch haben im vergangenen Jahr groß aufgefahren, um die &#160;<a href="http://de.wikipedia.org/wiki/Waldorfp<blockquote>C3</blockquote>A4dagogik"><img src="http://www.schachtelhalm.net/s9y/uploads/linkicon.jpg" alt="External Link" title="Link to: http://de.wikipedia.org/wiki/Waldorfp<blockquote>C3</blockquote>A4dagogik" border="0">Waldorfpädagogik</a> zu bekämpfen. Dass die seit bald 100 Jahren ins offizielle Schulsystem integrierten Schulen mit besonderer pädagogischer Ausrichtung nur Kaderschmieden für eine gefährliche rassistische Sekte seien, versuchen die Autoren mit zum Teil haarsträubenden Ausführungen und umstrittenen publizistischen Mitteln glauben zu machen. Eines dieser Mittel sind schlichte Lügen, wie ich am Beispiel des "Schwarzbuch Waldorf" von Michael Grandt &#160;<a href="http://www.schachtelhalm.net/s9y/archives/35-Dummheit-und-Gegendummheit.html"><img src="http://www.schachtelhalm.net/s9y/uploads/linkicon.jpg" alt="External Link" title="Link to: http://www.schachtelhalm.net/s9y/archives/35-Dummheit-und-Gegendummheit.html" border="0">nachgewiesen</a> habe, der mit einem verfälschten Zitat behaupten wollte, der Bund der Freien Waldorfschulen empfehle angeblich Literatur, die Prügelstrafen gutheißt. <br />
<br />
Nun wird auf der Website der Zeitschrift info3 &#160;<a href="http://www.info3.de/wordpressnews/?p=157"><img src="http://www.schachtelhalm.net/s9y/uploads/linkicon.jpg" alt="External Link" title="Link to: http://www.info3.de/wordpressnews/?p=157" border="0"> eine Arbeit</a> vorgestellt, in der gezeigt wird, dass auch die von Claudia Goldner aufgestellte Behauptung, Steiner habe „Ohrfeigen für grundsätzlich legitim“ gehalten, jeglicher Grundlage entbehrt. <br />
<br />
Und die Website "&#160;<a href="http://nachsichten.anthroposophie.de"><img src="http://www.schachtelhalm.net/s9y/uploads/linkicon.jpg" alt="External Link" title="Link to: http://nachsichten.anthroposophie.de" border="0">Nachsichten aus der Welt der Anthroposophie</a> " befasst sich seit einiger Zeit intensiv mit Michael Grandt. Die "Nachsichten" zeigen anhand von verschiedenen Publikationen von &#160;<a href="http://nachsichten.anthroposophie.de/index.php?/categories/7-Grandt"><img src="http://www.schachtelhalm.net/s9y/uploads/linkicon.jpg" alt="External Link" title="Link to: http://nachsichten.anthroposophie.de/index.php?/categories/7-Grandt" border="0">Michael Grandt</a> , dass dieser nicht nur in Bezug auf die Waldorfpädagogik abwegige Ansichten vertritt: so glaubt Grandt offenbar auch an Ufos, er lobt China als Hort der Freiheit wegen der dort möglichen Ufoforschung und er demonstriert eine sehr fragwürdige Sympathie mit der Terrororganisation <em>Hamas</em>, die er in einem &#160;<a href="http://info.kopp-verlag.de/news/gaza-israels-massenmord-an-den-palaestinensern.html"><img src="http://www.schachtelhalm.net/s9y/uploads/linkicon.jpg" alt="External Link" title="Link to: http://info.kopp-verlag.de/news/gaza-israels-massenmord-an-den-palaestinensern.html" border="0">Artikel auf der Website des Kopp-Verlages</a> zur Bürgerrechtsbewegung idealisiert. Angeblich hat Grandt den Nachsichten wegen dieser Veröffentlichungen bereits mit Gerichtsklagen gedroht – ein rechtsstaatliches Mittel, dessen Anwendung er dem Bund der Waldorfschulen allerdings stets als Beweis für Agressivität und Sektierertum vorhält. Doch auch der Kopp-Verlag, der diesen Artikel veröffentlichte, rudert bereits zurück, indem er den ursprünglichen antiisraelischen Hetz-Titel "Gaza: Israels Massenmord an den Palästinensern" in "Gaza-Krieg: Kollektivbestrafung an Palästinensern?" änderte (die URL des Links verrät noch den ursprünglichen Titel). <br />
<br />
Es ist leicht, mit Falschbehauptungen ein schlechtes Licht auf Steiner und die Waldorfschulen oder auf andere kulturelle Minderheitsbewegungen zu werfen. Diese Anwürfe aufzuklären und richtig zu stellen, ist weit mühsamer. Manche Anthroposophen glauben, in Gerichtsklagen das geeignete Mittel hierfür gefunden zu haben. Die genannten Beispiele zeigen aber, wieviel effektiver publizistische Mittel sind, insbesondere dann, wenn sich Protagonisten wie Grandt auf lange Sicht ohne große Mühe selbst disqualifizieren. Und Websites wie info3 und die Nachsichten, aber auch die Blogs der sog. "Anthro-Sphäre" beweisen, dass Anfeindungen wie die von Grandt et al. keineswegs unwidersprochen bleiben, auch wenn auf legitime juristische Mittel verzichtet wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.